Unwert

Der Weg des Kirschmädchens

Storyteller X Award-Gewinnerin Yasmin Alinaghi erzählt über den Mut, in einer schweren Zeit das Richtige zu tun. Ein bewegender Roman, basierend auf einer wahren Begebenheit.

Rheingau 1935: Die dreizehnjährige Käthe Klepper wächst auf einem Bauernhof in der kleinen hessischen Gemeinde Gudenshain auf. Obwohl sie von klein auf hart arbeitet und die Volksschule nach nur zwei Jahren verlassen muss, ist sie zufrieden. Als Erntehelfer Zores sich mehrfach an Käthe vergeht, gerät ihr Leben jedoch aus den Fugen und stellt den Zusammenhalt im Dorf, der seit der Machtübernahme der Nazis ohnehin bröckelt, auf eine harte Probe.

Die Machenschaften der fanatischen Nazi-Anhänger – angeführt vom ortsansässigen Amtsarzt – bleiben zunächst unbemerkt, bis sie Käthe ins Visier nehmen und damit eine Entwicklung in Gang setzen, die die gesamte Gemeinde für immer verändert …



Die Originaldokumente aus der Akte Käthe Klepper


Das Making - Of von Unwert:

Unverlegbar, weil verstörend? Von wegen! Wie Unwert trotzdem ein Erfolg wurde.

1. Die Idee

2. Die Verlagssuche

3. Der StorytellerX-Award 2020

4. Der Verlagsvertrag

5. Das Agenturangebot

6. Die Veröffentlichung

7. Das Hörbuch