Die dreizehnjährige Käthe wird im Sommer 1935 wiederholt von einem Erntehelfer vergewaltigt. Ihre Familie zeigt das Vergehen an. Doch nicht der Täter, sondern sein Opfer muss sich vor einem Gericht verantworten, das eine grausame Strafe gegen Käthe verhängt.